offene Ateliers im Kremmener Scheunenviertel (05.05.2018)

Am ersten Mai-Wochenende öffneten im gesamten Land Brandenburg viele Künstler ihre Ateliers und ließen sich von neugierigen Gästen gern über die Schulter schauen.

Auch die ortsansässigen Künstler des Kremmener Scheunenviertels beteiligen sich regelmäßig an diesem Event.

Der Scheunenviertelverein hatte sich in diesem Jahr etwas ganz besonderes ausgedacht und kurzerhand ein Atelier unter freiem Himmel eingerichtet. Etwas Platz wurde dafür auch benötigt, denn der Künstler Martin Gietz benötigte für seine Kunst eine Straßenwalze!

 

Begeistert von diesem Projekt zeigte sich bereits zu Beginn des Jahres der Kremmener Jugendclub. Die Vorsitzende des Scheunenviertelvereins Frau Ellen Brunner, brachte den Künstler Martin Gietz mit den Jugendlichen zusammen. So erschienen die Kremmener Kids gut vorbereitet mit ihren Holzschnitten, auch Dank der Unterstützung von Simone Buttgereit und Danny See. Der erste Druckversuch zeigte bereits, dass alle Beteiligten gute Vorarbeit geleistet hatten, jedoch nur noch etwas großzügiger mit dem Farbeinsatz sein mussten. Dieser Mut wurde direkt im zweiten Versuch mit einem tollen Ergebnis belohnt. 

 

Sehr viel persönliches Engagement, Zeit und auch Muskelkraft wurden an diesem Wochenende von den Mitgliedern des Scheunenviertelvereins investiert. Hier wurde wieder einmal deutlich, was das Ehrenamt alles zu leisten vermag. Glückwunsch zur gelungenen Veranstaltung und weiterhin so gute Ideen!

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]