Ehrenamtlicher Städtepartnerschaftsbeauftragter gesucht!

Kremmen, den 08.11.2019

Städtepartnerschaften sind ein fester Bestandteil des kommunalen Gedankenaustausches und des gegenseitigen Kennenlernens. Vor allem durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger werden

lebendige Partnerschaften ermöglicht. Seit 2013 besteht eine Städtepartnerschaft zwischen der Gemeinde Suchozebry und der Stadt Kremmen. Zur Ausgestaltung, Weiterentwicklung und Betreuung dieser Städtepartnerschaft sucht die Stadt Kremmen einen ehrenamtlichen Städtepartnerschaftsbeauftragten. Der Beauftragte soll die Aufgabe haben, den Austausch der Politik, Verwaltung, Schulen, Vereine und der Feuerwehr zu fördern und zu koordinieren.

Sind Sie interessiert? Dann melden oder bewerben Sie sich bitte bis zum 31.01.2020 im Sekretariat der Stadtverwaltung (Tel. 99811) oder per Mail unter (buergermeister@kremmen.de).

 

Foto: Jugendclub "GOK" in der Partnergemeinde Suchozebry

Fotoserien zu der Meldung


Besuch der polnischen Partnergemeinde Suchozebry (28.08.2017)

Die Einladung in die polnische Partnergemeinde sprach deren Bürgermeister Jacek Swirski im letzten Jahr aus, als er und eine Delegation zur 800 Jahr-Feier in Kremmen anwesend waren.

Bereits im August fuhren Schüler der Kremmener Goethe-Oberschule nach Suchozebry und konnten eindrucksvolle Tage erleben.

Nun war es auch für den Bürgermeister Sebastian Busse an der Zeit, die polnische Partnergemeinde persönlich kennenzulernen.

Mit ihm reisten am Freitag, 25.08.2017 der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Detlef Reckin, der Stadtbrandmeister Gerd Lerche, die Leiterin des TiP Andrea Busse sowie Ricky Schlichting als Kommnukationsbeauftragter der FFW Kremmen -mit mittlerweile beachtlichen polnischen Sprachkenntnissen- , die Ernteköniginnen Beata und Anja, die zugleich als Dolmetscherinnen fungierten.

Erlebnisreiche Tage lagen vor den Reisenden aus Kremmen. Die nachfolgenden Bilder geben davon einen kleinen Eindruck.

Fazit: Es wird sicher nicht die letzte Reise gewesen sein, denn neben vielen Unterschieden und Gemeinsamkeiten, lassen sich in Suchozebry vor allem viele Freunde finden. Die Gastlichkeit und Herzlichkeit die wir in Polen genießen durften, werden wir im nächsten Jahr hoffentlich auch unseren polnischen Gastgebern entgegen bringen können.