Fünf neue Auszubildende in der Stadt Kremmen

Kremmen, den 04.08.2020

Die Stadt Kremmen konnte am Montag, dem 03. August 2020 fünf neue Auszubildende begrüßen. Vier von ihnen werden im pädagogischem Bereich ausgebildet, mit dem Ziel als Erzieher/-in zu arbeiten. Ein Auszubildender hat die Ausbildung zum Verwaltungsangestellten aufgenommen.
Der Bürgermeister der Stadt Kremmen, Sebastian Busse, begrüßte die jungen Frauen und Männer im Ratssaal des Rathauses. Für jeden gab es ein kleines Informationspaket, dass die Orientierung und Umstellung vom Schulalltag erleichtern soll.

Die praktische Ausbildung wird jeder Auszubildende in einer anderen städtischen Einrichtung erhalten:

Ronja Schauer, 22 Jahre aus Kremmen (GT Amalienfelde) wird das Team der Kita "Rhinstrolche" verstärken. Gemeinsam mit Pia Bernstein, 19 Jahre aus Fehrbellin, werden die beiden ihre theoretische Ausbildung in Lindow erhalten. Frau Bernstein wird den praktischen Part ihrer Ausbildung in Staffelde absolvieren. Marie-Sophie König, 19 Jahre aus Oberkrämer (OT Bärenklau) wird in der kleinsten Kita Kremmens, in Hohenbruch, ihre praktische Ausbildung erhalten. Als Kontrast zum beschaulichen Landleben, erhält sie die theoretische Ausbildung an einer Fachschule in Berlin. Auf Julius Beyer, 19 Jahre aus Oberkrämer (OT Bötzow) können sich die Hortkinder in Kremmen freuen, denn er wird im Hort der "Rhinstrolche" die praktische Ausbildung zum Erzieher erhalten. Seine theoretischen Kenntnisse erhält er in Oranienburg. In Oranienburg wird auch der 18 jährige Matti Kopatz an den Tagen zur Schule gehen, an denen er nicht im Kremmener Rathaus zum Verwaltungsangestellten ausgebildet wird. Der Bürgermeister freute sich besonders mit Herrn Kopatz einen Auszubildenden aus Flatow im Kremmener Rathaus begrüßen zu können.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Kremmen wünschen ihren neuen Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg und hoffen, dass ihnen die Ausbildung neben Wissen & Erkenntnis auch Freude bringen möge.  

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Fünf neue Auszubildende in der Stadt Kremmen