Stille Eröffnung des neuen Spielplatzes im Ortsteil Amalienfelde

Kremmen, den 19.11.2020

Was Lange währt wird gut. Schon seit ein paar Jahren wünschen sich die Anwohner in Amalienfelde einen öffentlichen Spielplatz für ihre Kinder. Nun ist es endlich soweit, denn die Bauarbeiten für die Errichtung des Spielplatzes in Amalienfelde sind seit dem 16.11.2020 abgeschlossen.

 

Der Standort des öffentlichen Spielplatzes wurde im April 2017 durch den Ortsbeirat Kremmen vorgeschlagen. Daraufhin wurden die Gelder für den Spielplatz in den Haushalt der Stadt Kremmen für 2018 eingestellt. Das Vorhaben nahm mehr Zeit als geplant in Anspruch, denn gemäß Baugesetzbuch musste für den ausgewählten Standort für den Neubau eines Spielplatzes im Außenbereich ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

 

Nach Fertigstellung des Bebauungsplans im Dezember 2018 konnte der Bauantrag bei der unteren Bauaufsichtsbehörde im Landkreis Oberhavel gestellt werden. Nachdem alle erforderlichen Unterlagen vorhanden waren, wurde der Fördermittelantrag im Juli 2019 an das Landesamt in Neuruppin gesendet. Im April 2020 erhielt die Stadt Kremmen den Zuwendungsbescheid, so dass im Juni 2020 mit dem Bauvorhaben begonnen werden konnte.

 

Angeschafft wurden unter anderem eine Schaukelkombination mit einer Nest- und Sitzschaukel, Federwipptiere und eine große Kletterkombination mit hohem Spiel- und Spaßfaktor. Des Weiteren wurde für die Motorik ein Balancierparcour angeschafft, eine Tischtennisplatte aufgestellt und ein kleiner Rodelhügel errichtet. 

 

Nach langer Wartezeit möchte die Stadtverwaltung, der Ortsbeirat und die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kremmen, trotz der Corona-Pandemie mit einer stillen Eröffnung, den Spielplatz für alle Kinder freigeben. Eine feierliche Eröffnung zusamen mit den Kindern soll, wenn es die Corona-Umgangsverordnung wieder vorsieht, schnellstmöglich mit einer großen Party nachgeholt werden.

 

Wir wünschen bis dahin allen Kindern viel Spaß bei der Benutzung des Spielplatzes.

 

 

 

 

Für den Neubau des Spielplatzes in Amalienfelde wurden Gesamtausgaben in Höhe von rund 100.000 € getätigt. Die Stadt Kremmen erhält eine Förderung laut Zuwendungsbescheid vom 08.04.2020 vom Landesamt in Neuruppin in Höhe von rund 67.000 €.

 

 

 

Dieses Vorhaben wurde im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014-2020 – Maßnahmen M19 (Unterstützung für die lokale Entwicklung LEADER) durchgeführt.

 

Das Vorhaben wird mit ELER-Mitteln finanziert.

 

 

 

Weitere Informationen über die Projektförderung erhalten Sie hier:

 

www.eler.brandenburg.de

https://ec.europa.eu/agriculture/index_de

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Stille Eröffnung des neuen Spielplatzes im Ortsteil Amalienfelde