© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke

Eisstockschießen: Verwaltung vs. Abgeordnete

Kremmen, den 29. 01. 2022

Die letzte Stadtverordnetenversammlung des Jahres 2021 endete gemütlich, mit einer Auszeichnung für das geleistete Ehrenamt von Frank Liedke und einem kleinen Buffet.

Bei diesem vorweihnachtlichen Beisammensein brachten der Bürgermeister Sebastian Busse und der Bauamtsleiter Enrico Wießner die Idee ins Spiel, sich doch einmal außerhalb des Gremiums zu treffen.
Da der Spargelhof Kremmen seit diesem Winter eine Eislaufbahn auf seinem Hof betreibt und Gruppen dort zu abendlicher Stunde die Möglichkeit des Eisstockschießens anbietet, lag dieser Vorschlag von Herrn Wießner nah.
Die Idee stieß sofort auf offene Ohren und so organisierte Enrico Wießner den Termin für den 24. Januar 2022.
Da einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung erkrankt waren und somit nicht teilnehmen konnten, waren die Abgeordneten in der Überzahl.

So wurde gemischt und per Los entschieden, wer im Team A (rot) und wer im Team B (blau) spielte.

Rot: Diana Steinke, Christoph Brunner, Enrico Wießner, Ralf Schabanowski, Lukas Neumann, Frank (Smily) Liedke

Blau: Dr. Stefanie Gebauer, Peter Winkler, Ricky Schlichting, Heino Hornemann, Marcel Steinke, Sebastian Busse
 

Spargelhof-Chef Malte Voigts übernahm die Rolle des Spielführers und Schiedsrichters,
nachdem zunächst Frank Liedke den Anwesenden die Spielregeln erklärt hatte.

Die Daube (eine schwarz-gelbe, einem Puck nicht ganz unähnliche Scheibe) muss immer im „Haus“, einem abgezeichneten Feld bleiben.
Punkte gibt es dafür, wer seinen Eisstock in die Nähe der Daube platzieren kann.
Selbst wem dieses Kunststück gelang konnte nicht siegessicher sein, denn ein anderer Spieler konnte mit seinem Zug alles verschieben.
Dadurch ist das Spiel spannend und hat eine ganz eigene Dynamik.
Mit lauten Rufen feuerte man sich an und freute sich über jeden Punkt, den Malte Voigts verkündete.
Dass die Spielerinnen und Spieler gut 90 Minuten zu Gange waren, merkten sie dann auch erst, als allen die Füße dann doch recht kalt wurden.
Dagegen halfen heißer Glühwein, Punsch und Kakao.


Selbst der älteste Abgeordnete der Kremmener Stadtverordnetenversammlung, Herr Reiner Tietz, ließ es sich nicht nehmen, als Zuschauer auf dem Eis ganz nah am Geschehen mit dabei zu sein.
Herr Tietz fand Gefallen an dem Spiel, auch wenn er aus gesundheitlichen Gründen lieber darauf verzichtete, den Eisstock über das Eis zu jagen.


Wer selbst die Eisbahn auf dem Spargelhof ausprobieren möchte, hat dazu noch bis zum 06. Februar 2022 Gelegenheit.
Schlittschuhe in nahezu allen Größen sind vorhanden und können ausgeliehen werden.
Nach den Winterferien wird die Eisbahn abgebaut, denn dann wird es Zeit, das Hof-Areal für die kommende Spargelsaison herzurichten.

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Eisstockschießen: Verwaltung vs. Abgeordnete

Fotoserien


gemeinsames Eisstockschießen der Abgeordneten der SVV und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern der Stadtverwaltung (24. 01. 2022)

Am Montag, dem 24. Januar 2022 trafen sich Abgeordnete der Kremmener SVV sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zum Eisstockschießen auf dem Kremmener Spargelhof.

Urheberrecht:
Stadt Kremmen