12. Drachenbootrennen auf dem Beetzer See (15.07.2017)

Das Wetter hatte ein Einsehen: strahlender Sonnenschein statt eimerweise Regen. Der Wettergott muss dennoch ein wahrer Schelm sein, wusste er wohl genau, dass die Teilnehmer des Drachenbootrennens am Ende ohnehin nass werden würden.

Aber die Aktiven waren bestens vorbereitet. Einem Zeltlager gleich, hatten die Teams entlang des Seeufers Stellung bezogen. Gekühlte Getränke und mundgerechte Melonenstücke sowie ausreichend Campinggestühl und Wäscheständer zum Trocknen der "Kampfkleidung" liessen keinen Komfort vermissen. So vorbereitet gingen die "Gladiatoren" an den Start und so manches Team hatte zuvor tief in die Wortspielkiste gegriffen: da schwangen "Naturtalente" für "Rum und Ehre" oder das "Gymmiboot" und "Ehemalige" die Paddel so dass das Wasser kochte. Es lohnt sich für den Besucher, in Richtung Startpunkt zu laufen. Hier werden die Boote hart aber herzlich eingewiesen und voller Mühe die Geschwindigkeit aufgebaut, die das Boot bis in das Ziel halten soll. Für Groß und Klein, ob am Ufer oder auf dem Wasser -  ein vergnüglicher Sommertag.

Lob und Dank an die Organistoren rund um das Wassersportzentrum Oranienburg!

[alle Schnappschüsse anzeigen]