Schiedsstelle der Stadt Kremmen

Pixabay

Zum 01.01.2021 ist die Kremmener Schiedsstelle mit 2 Schiedspersonen neu zu besetzen.
Bewerber/ -innen müssen mindestens 25 Jahre alt sein.
Eine Legislaturperiode umfasst den Zeitraum von 5 Jahren.
Erwartet wird ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Diskretion.
Mit Aufnahme der Tätigkeit erhalten Sie eine umfassende Schulung.

 

Sie haben Fragen zu dieser ehrenamtlichen Tätigkeit?
Frau Andrea Böttcher, eine der noch amtierenden Schiedspersonen, steht Ihnen wie auch Frau Manuela Nebel, Leiterin des Hauptamtes (033055-99814), gern zur Verfügung.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Stadt Kremmen

zu Hd. Hauptamtsleiterin Manuela Nebel

Am Markt 1

16766 Kremmen

oder an

 


Streitigkeiten müssen nicht immer vor den Gerichten ausgetragen werden!

Gemeindliche Schiedsstellen sind Einrichtungen, die bei Streit- und Konfliktfällen des alltäglichen Lebens ein Schlichtungsverfahren anbieten.

 

Die Aufgaben der Schiedsstelle in Kremmen werden von Frau Böttcher und Frau Meyer-Hartung wahrgenommen.

Sie wurden von der Stadtverordnetenversammlung für die Dauer von 5 Jahren gewählt und sind ehrenamtlich tätig.

 

Die Schiedspersonen entscheiden nicht, sie fällen kein Urteil, sondern vermitteln zwischen den streitenden Parteien nach dem Prinzip: „Schlichten statt Richten“. Beim Schiedsverfahren gibt es daher keine Verlierer und der Rechtsfrieden lässt sich schnell und kostengünstig wiederherstellen.


Sprechzeiten:

Jeder 1. Dienstag des Monats im Ratssaal des Rathauses der Stadt Kremmen

Zeit: von 17.00 bis 18.00 Uhr

Eingang: Mühlenstraße 1

 

Außerhalb der Sprechzeiten ist Frau Böttcher unter der Telefonnummer 033055/72799 zu erreichen.