© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke© Frank Liebke
 

Haushaltspläne

Der Haushaltsplan ist das wichtigste Steuerungsinstrument der Stadt Kremmen.

Er wird von der Kämmerei aufgestellt und von den Stadtverordneten verabschiedet.

Der Haushaltsplan enthält genaue Festlegungen, wie viel Geld für welche Aufgaben und Maßnahmen maximal ausgegeben werden darf. Der größte Teil des Geldes ist allerdings bereits für die sogenannten Pflichtaufgaben gebunden. Diese Ausgaben müssen von der Kommune geleistet werden. Dazu zählen u.a. der Brandschutz, das Melde- und Personenstandswesen, die Kinderbetreuung und das Schulwesen. Erst nachdem diese Aufgaben sicher finanziert sind, kann Geld für die sogenannten freiwilligen Aufgaben bestimmt werden, wie beispielsweise Sport- und Vereinsförderung, Bürgerhaushalt, Bau von Spielplätzen oder Sportanlagen.

Wie sich diese Ausgaben verteilen und welche vielleicht auch nicht berücksichtigt werden können, ist die Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung.

 

Haushaltsplan 2022

 

Haushaltsplan 2021

 

Nachtragshaushaltsplan 2021

 

Taschenhaushalt 2021

 

Haushaltsplan 2020

 

Nachtragshaushaltsplan 2020

 

Taschenhaushalt 2020

Haushaltsplan 2019

 

Taschenhaushalt 2019