Gesundheitswochen im Flatower Zwergenland (13.04.2018)

Behüten und Stark Machen

 

Die Flatower Kneipp-Kita hat die Gesundheitserziehung ihrer Kinder stets im besonderen Fokus.

Das sollten auch die diesjährigen Projektwochen (12. März bis einschließlich 13. April 2018) zeigen. Erstmals wurde das Thema „1. Hilfe mit Kindern“ in den Projektwochen erarbeitet.

Die Vorbereitungen trafen die Mitarbeiterinnen der Kita Zwergenland zusammen mit den Eltern. So sollten den kleinen „Zwergen“ spielerisch Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden.

 

An Tag 1 gab es zur Einführung einen Film mit „Emma und Casper“.

Der 2. Tag widmete sich möglichen Verletzungen: was ist eine Schürf- oder Schnittwunde, was ein Knochenbruch oder eine Beule?

Am 3. Tag bastelten die Kinder eine Verbandtasche, die sie im Anschluss selbst mit Verbandmaterial befüllen konnten.

Ganz anschaulich wurde Tag 4 gestaltet: die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt; zu jeder Gruppe gesellte sich ein Erwachsener. Für die Kinder wurde eine bestimmte Verletzung bzw. Gefahrensituation simuliert und die richtige Verhaltensweise geübt. Dabei lernten die Kinder wie man einen Notruf absetzt und warum die stabile Seitenlage so wichtig ist.

Am 5. und letzten Tag vermittelten ehrenamtliche Ersthelfer anschaulich praktisches Wissen und stellten sich in einer offenen Gesprächsrunde den Fragen der Kinder und Erzieher.

 

Die Gesundheitswochen beinhalteten darüber hinaus Aufgaben und Lernkonzepte zu den Themen:

„gesunde Ernährung“ – in Kooperation mit der Kremmener Schulküche, Eltern und Kinder wünschten sich Mahlzeiten, die nicht nur gesund sind, sondern auch der Gesunderhaltung Vorschub leisten;

„Emotionen“ - entdecke Positives an anderen;

„mit allen Sinnen“ – Hören, Tasten, Schmecken, Sehen, Fühlen und vor allem Riechen; letzteres wird besonders gefördert und trainiert; zum Abschluss des Projekttages kann jedes Kind einen Gipsabdruck seines Näschens anfertigen;

„Freude an Bewegung“ – Koordination und Geschicklichkeit werden mit besonderen Spielen gefördert;

„Entspannung“ – Stilleübungen, Phantasiereisen kombiniert mit Massagen und duftenden Impressionen;

Ein „Ausflug in die Salzgrotte nach Nauen“ – bildete den Höhepunkt des Projektes.

[alle Schnappschüsse anzeigen]