Gästebuch

2: E-Mail
02.10.2009, 17:43 Uhr
 
Willkommen an alle Leser dieser Seite,
ich bin eine waschechte Berlinerin (gewesen)und 2002 hierher gezogen, weil wir (meine Tochter und ich) von der Stadt die Nase voll hatten. Hier haben wir die Ruhe und Beschaulichkeit gefunden, die wir gesucht haben. Ein Paradies für Naturliebhaber, jedenfalls um den Beetzer See. Obwohl ich mitlerweile alleine hier wohne, möchte ich nicht mehr zurück in die Stadt. Meine Nachbarn haben mich längst akzeptiert und helfen mir auch, wenn Not am "Mann" ist. So eine Hilfsbereitschaft findet man in der Anonymität einer Stadt nicht. Inzwischen fühle ich mich als
Beetzerin und habe die Bestätigung mehrfach zu hören bekommen trotz anfänglicher Zweifel. Sogar freundschaftliche Kontakte habe ich hier gefunden.
Ich bin angekommen.
Allen eine schöne Zeit hier wünscht Monika Borchert
 
1: E-Mail
21.02.2009, 00:28 Uhr
 
Hallo,
wir wohnen in Berlin und haben seit 16 Jahren in Kremmen einen Garten. Wir freuen uns jedes WE auf den Garten und auf die Stadt Kremmen. Mit Interesse und Freude beobachten wir, wie die Stadt Kremmen Stück für Stück neu gestaltet wird, ohne ihren historischen Kern zu verlieren. Wir haben schon an vielen Veranstaltungen teilgenommen und waren jedes Mal angenehm angetan mit welcher Freude und Liebe diese Veranstaltungen vorbereitet und durchgeführt wurden. Sei es der Sportlerball, die Veranstaltungen in den Scheunen oder vor allem das Erntedankfest. Wir möchten an dieser Stelle allen unsere Anerkennung und unseren Dank aussprechen dafür, das wir jede Menge erlebnisreiche Wochenenden in Kremmen verbringen durften.
Besonders haben wir uns auch im vergangenen Jahr über die Gruppe City gefreut. Es war für uns einfach großartig, dass so ein Konzert in Kremmen stattfand.
Die Stimmung war fabelhaft, wir hoffen sehr noch mehr solcher Konzerte in Kremmen erleben zu dürfen.
Vielleicht würde auch ein Achim Petry den Marktplatz zum Beben bringen, er ist der Sohn vom bekannten Wolfgang Petry und ist momentan mit den Liedern seines Vaters auf Tour. Ich durfte ihn schon erleben, und kann Ihnen sagen, das, es sich wirklich lohnt darüber nachzudenken ihn mit seiner Band nach Kremmen einzuladen.
Für die vorliegenden Aufgaben und Vorhaben wünschen wir allen Beteiligten ganz viel Kraft und Energie, weiter so.
Frdl. Grüße
Angelika Rudzki und Familie
 

Neuer Beitrag


 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.