Wohnberechtigungsbescheinigung


Kurzinformationen

In der Stadt Kremmen gibt es Wohnungen, die einer Mietpreis- und Belegungsbindung unterliegen. Dabei handelt es sich um den sozialen Wohnungsneubau bzw. sonstigen Wohnraum, dessen Modernisierung oder Instandsetzung mit Fördermittel bezuschusst wurde. Die geförderten Wohnungen sind einem Personenkreis vorbehalten, dessen Familieneinkommen je nach Art der Förderung eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreiten darf.

Die Bezugsberechtigung erhalten Sie durch Ausstellen einer  Wohnberechtigungsbescheinigung gemäß § 5 Wohnbindungsgesetz (1. Förderweg) i.V. m. § 27 Wohnraumförderungsgesetz. Diese kann bei der Stadtverwaltung Kremmen, Bauamt, Zimmer301a, beantragt werden.

 

Ob Sie für den Bezug einer Wohnung einen Wohnberechtigungschein benötigen, erfahren Sie bei dem jeweiligen Vermieter.


Beschreibung

Wohnberechtigungsscheine können Wohnungssuchende erhalten, wenn ihr Gesamt-Jahreseinkommen und das Jahresbruttoeinkommen aller mitziehenden Familien bzw. haushaltsangehörigen Personen zusammen die gesetzlich vorgegebene Einkommensgrenze nicht übersteigt:

Einkommensgrenzen:

für einen Einpersonenhaushalt:                                 15.600 EUR

für einen Zweipersonenhaushalt:                              22.000 EUR

zuzüglich für jede weitere zum

Haushalt gehörende Person:                                     4.900 EUR

zuzüglich für jedes zum Haushalt

gehörende Kind im Sinne § 32 Abs.1 – 5

Einkommenssteuergesetz:                                        2.000 EUR

Bei bestehender Schwangerschaft ist bitte der Mutterpass vorzulegen.

Nach § 26 Brandenburgisches Wohnraumförderungsgesetz gibt es verschiedene Frei- und Abzugsbeträge, welche bei der Ermittlung des Gesamteinkommens abgesetzt werden können. Für die Inanspruchnahme ist jeweils sind jeweils entsprechende Belege einzureichen.

Zur Ermittlung des Jahreseinkommens jeder zum Haushalt gehörenden Person werden die letzten 12 Monate vor der Antragstellung als Bewertungszeitraum herangezogen. Die einzureichenden Einkommensunterlagen müssen diesen Zeitraum vollständig belegen.

Der WBS kann nur für den angestrebten Hauptwohnsitz beantragt werden und ist aufgrund der besonderen Einkommensgrenzen nur im Land Brandenburg gültig. Streben Sie einen Umzug in ein anderes Bundesland an, wenden Sie sich an die Wohnungsbehörde des neuen Wohnsitzes.

Er besitzt eine Gültigkeit von einem Jahr ab Ausstellungsdatum.

Antragsberechtigt ist jeder volljährige Bürger. Alle mitziehenden Personen müssen zur Familie bzw. zum Haushalt gehören.

Ein WBS wird in Abhängigkeit von der angemessenen Wohnraumgröße vergeben:

Haushaltsangehörige             Wohnungsgröße                     Anzahl der Wohnräume

1 Personenhaushalt                  bis zu 50 qm                        oder 2 Wohnräume

2 Personenhaushalt                  bis zu 65 qm                        oder 2 Wohnräume

3 Personenhaushalt                  bis zu 80 qm                       oder 3 Wohnräume

4 Personenhaushalt                  bis zu 90 qm                       oder 4 Wohnräume   

für jede weitere Person             10 qm

Ein zusätzlicher Wohnraum von je 10 qm ist möglich: zur Berücksichtigung

a) besonderer persönlicher oder beruflicher Bedürfnisse eines Haushaltsangehörigen oder

b) eines nach der Lebenserfahrung in absehbarer Zeit zu erwartenden zusätzlichen Raumbedarfes oder 

c) zur Vermeidung einer besonderen Härte.


Rechtsgrundlagen

  • Wohnraumförderungsgesetz (WoFG)
  • Wohnungsbindungsgesetz (WoBindG)
  • Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr (VV-WoFGWoBindG)
  • Einkommenssteuergesetz (EstG)


Notwendige Unterlagen

  • der ausgefüllte Antrag
  • die Einkommenserklärungen (Formulare erhalten Sie bei o. g. Ansprechpartner)
  • Nachweise aller Einnahmen der zum Haushalt rechnenden Personen

Kosten

Für die Bearbeitung des Antrages auf einen Wohnberechtigungsschein wird eine Ge­bühr in Höhe von 15,00 EUR er­ho­ben.


Ansprechpartner


FB 4 Bauamt

Frau Rücker
ruecker(AT)kremmen.de
Telefon (033055) 99861


Formulare


Ausfüllhinweise

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).