Wohnberechtigungsbescheinigung


Kurzinformationen

In der Stadt Kremmen gibt es Wohnungen, die einer Mietpreis- und Belegungsbindung unterliegen. Dabei handelt es sich um den sozialen Wohnungsneubau bzw. sonstigen Wohnraum, dessen Modernisierung oder Instandsetzung mit Fördermittel bezuschusst wurde. Die geförderten Wohnungen sind einem Personenkreis vorbehalten, dessen Familieneinkommen je nach Art der Förderung eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreiten darf.

Die Bezugsberechtigung erhalten Sie durch Ausstellen einer  Wohnberechtigungsbescheinigung gemäß § 5 Wohnbindungsgesetz (1. Förderweg) i.V. m. § 27 Wohnraumförderungsgesetz. Diese kann bei der Stadtverwaltung Kremmen, Bauamt, Zimmer301a, beantragt werden.

 

Ob Sie für den Bezug einer Wohnung einen Wohnberechtigungschein benötigen, erfahren Sie bei dem jeweiligen Vermieter.


Beschreibung

Wohn­be­rech­ti­gungs­schei­ne kön­nen Woh­nungs­su­chen­de er­hal­ten, wenn ihr Ge­samt­-Jah­res­ein­kom­men und das Jah­res­brut­to­ein­kom­men aller mit­zie­hen­den fa­mi­li­en- bzw. haus­halts­an­ge­hö­ri­gen Per­so­nen zu­sam­men die ge­setz­lich vor­ge­ge­be­ne Ein­kom­mens­gren­ze nicht über­steigt: Ein­kom­mens­gren­zen:

für einen Einpersonenhaushalt:      12.000 EUR

für einen Zweipersonenhaushalt:    18.000 EUR

zuzüglich für jede weitere zum Haushalt gehörende Person: 4.100 EUR

zuzüglich für jedes zum Haushalt gehörende Kind im Sinne § 32 Abs.1-5 Einkommens-steuergesetz: 500.00 EUR

Zur Er­mitt­lung des Jah­res­ein­kom­mens jeder zum Haus­halt ge­hö­ren­den Per­son wer­den die letz­ten 12 Mo­na­te vor der An­trag­stel­lung als Be­wer­tungs­zeit­raum her­an­ge­zo­gen. Die ein­zu­rei­chen­den Ein­kom­mens­un­ter­la­gen müs­sen die­sen Zeit­raum voll­stän­dig be­le­gen.

Der WBS kann nur für den an­ge­streb­ten Haupt­wohn­sitz be­an­tragt wer­den.

Er be­sitzt eine Gül­tig­keit von einem Jahr ab Aus­stel­lungs­da­tum.

An­trags­be­rech­tigt ist jeder voll­jäh­ri­ge Bür­ger. Alle mit­zie­hen­den Per­so­nen müs­sen zur Fa­mi­lie bzw. zum Haus­halt ge­hö­ren.

Ein WBS wird in Ab­hän­gig­keit von der an­ge­mes­se­nen Wohn­raum­grö­ße ver­ge­ben:

Haus­halts­an­ge­hö­ri­ge   Wohnungsgrö­ße      An­zahl der Wohn­räu­me

1 Per­so­nen­haus­halt     bis zu 50 qm oder     2 Wohn­räu­me 
2 Per­so­nen­haus­halt     bis zu 65 qm oder     2 Wohn­räu­me 
3 Per­so­nen­haus­halt     bis zu 80 qm oder     3 Wohn­räu­me 
4 Per­so­nen­haus­halt     bis zu 90 qm oder     4 Wohn­räu­me    

für jede wei­te­re Per­son 10 qm.

 

Ein zu­sätz­li­cher Wohn­raum von je 10 qm ist mög­lich: zur Be­rück­sich­ti­gung

a) be­son­de­rer per­sön­li­cher oder be­ruf­li­cher Be­dürf­nis­se eines Haus­halts­an­ge­hö­ri­gen oder

b) eines nach der Le­bens­er­fah­rung in ab­seh­ba­rer Zeit zu er­war­ten­den zu­sätz­li­chen Raum­be­dar­fes oder  

c) zur Ver­mei­dung einer be­son­de­ren Härte.


Rechtsgrundlagen

  • Wohnraumförderungsgesetz (WoFG)
  • Wohnungsbindungsgesetz (WoBindG)
  • Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr (VV-WoFGWoBindG)
  • Einkommenssteuergesetz (EstG)


Notwendige Unterlagen

  • der ausgefüllte Antrag
  • die Einkommenserklärungen (Formulare erhalten Sie bei o. g. Ansprechpartner)
  • Nachweise aller Einnahmen der zum Haushalt rechnenden Personen

Kosten

Für die Bearbeitung des Antrages auf einen Wohnberechtigungsschein wird eine Ge­bühr in Höhe von 15,00 EUR er­ho­ben.


Ansprechpartner


FB 4 Bauamt

Frau Rücker
ruecker(AT)kremmen.de

Telefon (033055) 99861


Formulare


Ausfüllhinweise

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).