Straßengolf in Groß-Ziethen (05.11.2017)

Die Groß-Ziethener hatten gerufen und alle kamen:

das rbb-Fernsehen, die lokale Presse, Bürger und Bürgerinnen aus allen Kremmener Ortsteilen, der Bürgermeister der Stadt Kremmen Sebastian Busse, Uwe Feiler (MdB), Frank Bommert (MdL), Stadtverordnete wie auch Ortsvorsteher aus den Nachbardörfern solidarisierten sich mit den Einwohnern Groß-Ziethens und demonstrierten kreativ für die dringende Sanierung der örtlichen Dorfstraße.

Geschätzte 350 Personen beteiligten sich passiv oder aktiv an der pfiffigen Aktion. Astrid Braun, die Ortsvorsteherin Groß-Ziethens, hat mit ihrem Team ganze Arbeit geleistet. So waren je ein Parcours für die Kinder und die Erwachsenen aufgebaut. Die Abschlagpunkte waren mit kleinen Pylonen, das zu treffende Loch mit einer weißen Tafel und der entsprechenden Ziffer markiert. - Das war auch nötig, denn die Auswahl an Löchern war groß. So landete der Ball immer mal wieder im Wasser. Doch auch da waren die Helfer im "Team Astrid" präpariert, mit bunten Küchensieben wurde die Bälle aus dem Wasserhindernis gefischt und mit Küchenkrepp gesäubert.

Der Spaß an der Aktion ließ beinahe den Ernst der Sache in den Hintergrund treten. Schon fragten die ersten Zuseher nach Glühwein und Kaffee. - So war das Ganze natürlich nicht gemeint. Bei allem Spaß für Groß und Klein darf nicht vergessen werden, das diese Aktion die Verzweiflung der Groß-Ziethener zeigt, die sich im Stich gelassen fühlen.  

[alle Schnappschüsse anzeigen]